20.04.2014 20:24 - Über uns - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Ciba, Philipp

// geboren 1976 // studierte Biologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, wo er im Bereich Pathobiochemie seine Diplomarbeit zum Thema Neurodegeneration anfertigte. // Seit 2005 promoviert er in der AG Zelldifferenzierung an der Fraunhofer Einrichtung für Marine Biotechnologie.

Clark, Timothy, Prof. Dr.

// wurde 1949 in Südengland geboren // Er studierte Chemie an der University of Kent in Canterbury und promovierte 1973 an der Queen’s University Belfast. // 1976 ging er an das Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg wo er heute noch lehrt und forscht. // Gegenwärtig ist Prof. Clark Technischer Direktor des Computer- Chemie-Centrum in Erlangen. Seine Forschungsgebiete sind die Entwicklung und Anwendung klassischer und quantenmechanischer Simulationsmethoden in der anorganischen, organischen und biologischen Chemie, die Elektronen- Transfer-Theorie und die Simulation von Reaktionsmechanismen. // Er ist wissenschaftlicher Berater der Boehringer Ingelheim Pharma AG. Seine Forschungsergebnisse führten zu 300 Artikeln in wissenschaftlichen Zeitschriften und zwei Büchern. // Er ist der Gründungseditor des angesehen Journals of Molecular Modeling. Seine Forschungen wurden 2009 durch die Klaus-Wilhelm-von-der-Lieth-Medaille der Molecular Graphics and Modelling Society ausgezeichnet. // Er ist Projektleiter in zwei Sonderforschungsbereichen der DFG und Mitglied des Direktoriums des Excellence Clusters Engineering of New Materials.

Clemens, Stephan, Prof. Dr.

// Stephan Clemens hat in Münster und Brighton Biologie studiert, dann in Münster promoviert. // Seit dem Postdoc-Aufenthalt an der University of California San Diego gilt das wissenschaftliche Interesse vor allem der pflanzlichen Metallhomöostase. An den Modellen Arabidopsis thaliana, Gerste und A. halleri, einer Metall-hyperakkumulierenden Pflanze, untersucht er die molekularen Mechanismen von Metalltransport und –akkumulation. // Als Gruppenleiter am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie habilitierte er sich 2003 an der Universität Halle-Wittenberg. // Seit 2006 hat er den Lehrstuhl für Pflanzenphysiologie der Universität Bayreuth inne, seit 2012 leitet er außerdem die Forschungsstelle für Nahrungsmittelqualität in Kulmbach.

Clement, Joachim H. , Dr.

Contini, Christine

// studierte von 1997–2002 Pharmazie an der Albert- Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br. // Sie erhielt die Approbation in 2003 und arbeitet seither in Unternehmen der Arzneimittel- und Kosmetikbranche sowie in öffentlichen Apotheken. // Seit 2008 ist sie Medical Manager bei Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH mit Tätigkeitsschwerpunkten in der medizinisch- wissenschaftlichen Information, Studienvorhaben und wissenschaftlichen Schulungen. // Christine Contini ist Mitglied der Fachgruppe Dermo- Kosmetik der Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.,

d'Ettorre, Patrizia, Prof. Dr.

// geboren 1967 in Termoli, Italien // studierte Biologie an der Universität von Parma // promovierte 1996 und war zwei Jahre in der Industrie tätig // Anschließend trat Sie eine EU-Marie-Curie-Postdoktorandenstelle an der Universität Tours/Frankreich an. // 2001–2004 folgte ein EGgeförderter PostDoc-Aufenthalt am Institut für Zoologie an der Universität Regensburg, dem sich eine weitere Förderung durch die DFG anschloss. // 2005 wurde Sie mit Marie Curie Outgoing Fellowship ausgezeichnet. // Bis Januar 2009 war d’Ettorre Forschender Extraordinarius im Fachbereich Biologie an der Universität Kopenhagen, wo Sie seitdem Professorin ist. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die chemische Kommunikation der Eusozialen Insekten. // Sie veröffentlichte 40 Publikationen in internationalen Fachzeitschriften.

Daniel, Hannelore, Prof. Dr.

// Hannelore Daniel studierte Ernährungswissenschaft mit Diplomabschluß 1978. // Promotion absolvierte sie 1982 und habilitierte 1989 für Physiologie und Biochemie der Ernährung. // Danach war sie bis Ende 1992 an der School of Medicine der Universität Pittsburgh (USA) tätig und wurde dann an die Universität Gießen auf den Lehrstuhl für Biochemie der Ernährung berufen. // Seit Dezember 1998 ist sie Ordinaria für Ernährungsphysiologie und eine wissenschaftliche Direktorin im Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung an der Technischen Universität München. // Hannelore Daniel untersucht mit einem breiten Spektrum von molekularen und zellbiologischen Methoden die Wirkungen von Nährstoffen auf die Genexpression, Proteinsynthese und das Metabolom. Dazu nutzt sie die Breite der Biologie und betrachtet die Gen-/Proteinfunktionen in Bakterien, Hefen, Invertebraten, Säugern und Menschen. // Sie erhielt eine Reihe von wissenschaftlichen Auszeichnungen, so auch die Auszeichnung PRO MERITIS SCIENTIAE ET LITTERARUM des Bayerischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. // 2003 wurde sie zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina ernannt und 2009 in den Bioökonomierat der Bundesregierung berufen. // Frau Daniel war viele Jahre in der DFG-Senatskommission zur Beurteilung der Unbedenklichkeit von Lebensmitteln und in der European Technology Platform Food for Life tätig. // Darüber hinaus war sie 8 Jahre gewählte Fachkollegiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft. // Sie ist Mitglied in Aufsichtsräten und diverser nationaler wie internationaler Fachgesellschaften und leitet das wissenschaftliche Beratergremium der neuen Joint Program Initiative der EU „A healthy diet for a healthy life“. // Publizierte mehr als 300 wissenschaftliche Originalarbeiten sowie Übersichtsbeiträge und Bücher.

Daniels-Haardt, Inka, Dr.

// studierte Medizin in Leuven (Belgien), Freiburg und Essen. // Klinische Tätigkeiten erfolgten in der Anästhesie und der Inneren Medizin, es folgten der Erwerb der Zusatzbezeichnung Sozialmedizin und die Weiterbildung zur Ärztin für Hygiene und Umweltmedizin am Hygiene Institut des Ruhrgebiets in Gelsenkirchen. // Seit 2004 ist Dr. Daniels-Haardt Leiterin des Dezernats „Krankenhaushygiene“ am Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Münster, sowie // seit 2009 Leiterin des Fachbereichs „Gesundheitsschutz, Gesundheitsberichterstattung“ im Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW in Münster. // Sie ist Koordinatorin für den öffentlichen Gesundheitsdienst im EUREGIO MRSA-net und im Euregio-Projekt „EurSafety Health-net“.

Danner, Sandra, Dr.

// geboren 1975 in Hamburg // promovierte nach ihrem Biologiestudium am Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf im Bereich der Reproduktionsbiologie. // Seit 2008 leitet sie die Arbeitsgruppe für Zelldifferenzierung an der Einrichtung für Marine Biotechnologie in Lübeck, in der zellbasierte Modell- sowie Testsysteme entwickelt und Anwendungsmöglichkeiten für den Einsatz von adulten Stammzellen in der regenerativen Medizin und Biotechnologie erarbeitet werden.

Darsow, Kai, Dr.

Daubenfeld, Thorsten , Prof. Dr.

Daus, Andreas

// studierte Wirtschaftsingenieurwesen und Elektrotechnik an der Hochschule in Aschaffenburg. // Seit 2008 ist er Doktorand in einem Kooperationsprojekt der Arbeitsgruppe Prof. Paul G. Layer vom Fachbereich Biologie der Technischen Universität Darmstadt und der Arbeitsgruppe Prof. Christiane Thielemann vom Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule Aschaffenburg. An der Schnittstelle der Natur- und Ingenieurwissenschaften entwickelt Andreas Daus neue Methoden in der Biosensorik.

Dawidowitsch Rasnezow, Lew

// geboren in Nischnii Nowgorod, Russland // ist Direktor der Unternehmensgruppe „Intelfarm“. Die von ihm gegründete Firma führt zahlreiche Forschungen auf dem Gebiet der Medizintechnik, Medizin und Pharmakologie durch. Das Unternehmen kooperiert mit international renommierten wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen wie dem Institut für metallorganische Chemie „G.A. Rasuwajew“ der Russischen Akademie der Wissenschaften, dem „Iwanowski“-Institut für Virologie, dem „Gamaleja“-Institut für Mikrobiologie u. Epidemiologie, dem Weizmann-Institut in Israel sowie führenden russischen und ausländischen Kliniken.

Delventhal, , Rhoda

(auf dem Foto links) // studierte Biologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen // Während ihrer Diplomarbeit etablierte sie in der Arbeitsgruppe „Molekulare Phytopathologie“ von Ulrich Schaffrath eine Methode zur Analyse der Funktion von Gerstengenen in der Interaktion mit dem phytopathogenen Pilz Magnaporthe. // Seit 2009 bearbeitet sie als Doktorandin in Kooperation mit Forschern aus Gatersleben, Wageningen und Norwich das von der European Research Area on Plant Genomics (ERA-PG) geförderte Projekt „TritNonhost“.

Denner, Joachim, Dr.

// geboren 1951 in Oberweid, Thüringen // studierte Biochemie mit Schwerpunkt Virologie // Er arbeitete am Krebsforschungsinstitut in Berlin, wo er sich bereits mit dem Mechanismus der Immunsuppression durch Retroviren beschäftigte, und am Marie Curie Cancer Research Institute in Oxted, Großbritannien, und war seit September 1989 am Paul-Ehrlich-Institut in Langen tätig. // Seit 2000 ist er am Robert-Koch-Institut, er ist Sprecher der Projektgruppen „Neuartige Erreger“ und Leiter der Projektgruppe „Retrovirus-induzierte Immunsuppression“. Joachim Denner ist Gründer und Leiter der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Xenotransplantation. Neben den HERVs konzentriert sich seine Forschung u.a. auf die Entwicklung von Impfstoffen gegen Retroviren einschließlich HIV und porcine endogene Retroviren.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Die succidia-iPad-App ist da!

Die succidia-iPad-App ist da!
Die Fachmagazine aus den Gebieten der Labor- branche, Biotechnologie, Forschung, Sportmedizin, Veterinärmedizin und Chemie sind jetzt auch auf dem iPad erhältlich. Frisch nach Erscheinen der jeweiligen Printausgabe können die User die kompletten Ausgaben über das App abrufen. Und mehr als das. Die succidia App bietet interaktive features, weiterführende Informationen zu den renommierten Autoren und Themen sowie ein wachsendes Archiv, so dass der Zugriff zu allen ab Ende 2013 erschienenen Magazinen möglich ist.

Mit einer App die ganze Succidia-Welt erfahren – viel Spaß damit!

Take a look at HPLC 2014 New Orleans

Check out what's new at HPLC 2014 New Orleans, the largest global, multidisciplinary Liquid-phase Separations Conference & Expo of the Year! This exciting event covers all areas of liquid-phase separations in multiple disciplines and features strong content, expanded program of the world's experts, training programs, poster sessions, largest comprehensive exhibition of its kind, and abundant networking opportunities! If you want to learn about new methods, preview emerging technologies, ask questions to technology experts, network to solve practical and economical issues, and hear about latest innovations in all types of liquid-phase separations, then take a look at HPLC 2014 New Orleans.