24.10.2014 11:31 - Über uns - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Carell, Thomas, Prof. Dr.

Thomas Carell, Jg. 1966 // studierte Chemie und fertigte seine Doktorarbeit am Max-Planck Institut für Medizinische Forschung unter der Anleitung von Prof. Dr. Dr. H. A. Staab an // Nach einem Forschungsaufenthalt in den USA ging er an die ETH Zürich in das Laboratorium für Organische Chemie und baute dort eine eigene Forschungsgruppe auf // Nach der Habilitation 1999 wechselte er zunächst an die Philipps Universität Marburg und im Jahr 2004 an die LMU München // leitet den Sonderforschungsbereich 749 (Dynamik und Intermediate Molekularer Transformationen) und den Exzellenzcluster CiPSM (Center for Integrative Proteine Science) // Er ist Inhaber des Otto-Bayer Preises, des Leibniz Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande

Carle, Reinhold, Prof. Dr.

// studierte Biologie, Chemie und Pharmazie // promovierte 1979 an der Universität Tübingen // Von 1982 bis 1994 war er Leiter der Pharmazeutischen Entwicklung Naturstoffe der ASTA Medica AG in Frankfurt // habilitierte sich 1993 für das Fach Pharmazeutische Biologie an der Universität Regensburg // Von 1994 bis 1996 war er Direktor und Professor am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Berlin // Seit 1996 hat er den Lehrstuhl Lebensmittel pflanzlicher Herkunft am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie an der Universität Hohenheim inne

Cartus, Alexander

// geb. 1981 // studierte Chemie an der TU Kaiserslautern // Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachrichtung Lebensmittelchemie und Toxikologie und beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit dem Metabolismus und den gentoxischen Eigenschaften verschiedener natürlich vorkommender Phenylpropene

Castor, Jörg, Dipl.-Ing.

// geboren 1972 // arbeitet seit 2001 am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart // Er hält regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Konferenzen und ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen mit dem Fokus auf Arbeitsgestaltung in Forschungsumgebungen. // Er ist Initiator und Projektleiter des Verbundforschungsprojektes „Lab 2020“ sowie des „Lab Innovation Center“ (LIC).

Chauhan, Neha, Dr.

// Jg. 1982 // studierte Biologie an der University of Bangalore, Indien und arbeitete danach als Forschungsassistentin in der Gruppe von Prof. Rajasekharan am Department of Biochemistry des Indian Institute of Sciences in Bangalore, Indien // 2014 promovierte sie im ­Rahmen des Doktorats-Programms „Molekulare Enzymologie“ an der Universität Graz in der AG Kohlwein // 2012/2013 absolvierte sie einen mehrmonatigen Forschungsaufenthalt am Department of Biochemistry der Uniformed Services Univer­sity of the Health Sciences in Bethesda, USA ­(Labor von Teresa Dunn) // Neha Chauhan arbeitet derzeit als PostDoc in der AG Kohlwein an der Erforschung der physiologischen Rolle des Fettstoffwechsels während der Zellteilung

Chaverri, Gloriana, Prof. Dr.

// geboren 1972 in San José, Costa Rica // studierte Tropenbiologie an der Universidad Nacional und promovierte von 2001 bis 2006 an der Boston University, USA, zu ökologischen Faktoren, die für soziale Verhaltensvariationen bei Gelbohr-Fledermäusen (auch zeltbauende Fledermäuse genannt) verantwortlich sind // Dr. Chaverris wissenschaftliche Arbeiten wurden von vielen Förderorganisationen unterstützt. So wurde kürzlich die Fortsetzung ihrer Untersuchungen zur Rolle der akustischen Kommunikation für die Gruppenbildung und den Gruppenerhalt in tropischen Fledermäusen von dem Committee for Research and Exploration der National Geographic Society gefördert // Sie hat bislang 14 Beiträge (peer-reviewed) veröffentlicht

Christen, Urs, PD Dr.

// Jg. 1966, studierte Biologie II (Biochemie) am Biozentrum der Universität Basel, wo er seine Dissertation zum Thema „Molecular mimicry in Halothane Hepatitis“ geschrieben hat // Nach einem kurzen Abstecher in die Industrie bei der Firma F. Hoffmann LaRoche in Basel hat er sieben Jahre in La Jolla, CA verbracht, wo er zuerst am Scripps Research Institute und dann am ­La Jolla Institute for Allergy and Immunology gearbeitet hat // Seit 2005 ist er Forschungsgruppenleiter am Klinikum der Goethe Universität Frankfurt // Das Ziel seiner Arbeit ist die Erforschung autoimmuner Mechanismen beim Typ 1 Diabetes und der Autoimmunhepatitis zur Entwicklung neuer Therapien

Christmann, Mathias, Prof. Dr.

// geboren 1972 im niedersächsischen Peine // studierte von 1993 bis 1998 Chemie an der TU Braunschweig // 2001 promovierte er mit Arbeiten aus dem Gebiet der Naturstoffsynthese an der Leibniz-Universität Hannover // In der Zeit von 2001 bis 2002 forschte er als Postdoktorand an der University of Minnesota in Minneapolis (USA) und kehrte 2003 als Liebig-Stipendiat des Fonds der Chemischen Industrie nach Deutschland zurück. // Seine Habilitation, die er 2007 an der RWTH Aachen mit der Venia Legendi abschloss, beschäftigte sich mit der Entwicklung nachhaltiger und selektiver Syntheseverfahren. // Seit April 2008 ist er Hochschullehrer für organische Chemie an der Fakultät Chemie der TU Dortmund. Sein Arbeitsgebiet umfasst die organokatalytische Synthese von Natur- und Wirkstoffen. // Im Jahr 2004 erhielt er den Thieme-Journal-Award und 2007 einen Preis der Dr. Otto-Röhm-Gedächtnisstiftung. // 2009 wurde er mit dem Dozentenstipendien des Fonds der Chemischen Industrie ausgezeichnet.

Chung, Ho-Ryun, Dr.

// ist in Deutschland geboren und aufgewachsen // Er studierte Biologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. // Nach einem einjährigen Aufenthalt an der Rockefeller University in New York (USA) promovierte er 2004 am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. // Seit 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bioinformatik am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin.

Chung, Mi-Young

// Jg. 1987, studierte an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) in ­Düsseldorf und schrieb ihre Bachelorarbeit 2009 im ­Forschungszentrum Jülich am Institut für Bioorganische Chemie (IBOC) und ihre Master­arbeit 2012 im Institut für Organische und ­Makromolekulare Chemie an der HHU. // Derzeit ist sie Promotionsstudentin an der HHU im ­Institut für Pharmazeutische Biologie und ­Biotechnologie (IPBB).

Ciba, Philipp

// geboren 1976 // studierte Biologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, wo er im Bereich Pathobiochemie seine Diplomarbeit zum Thema Neurodegeneration anfertigte. // Seit 2005 promoviert er in der AG Zelldifferenzierung an der Fraunhofer Einrichtung für Marine Biotechnologie.

Clark, Timothy, Prof. Dr.

// wurde 1949 in Südengland geboren // Er studierte Chemie an der University of Kent in Canterbury und promovierte 1973 an der Queen’s University Belfast. // 1976 ging er an das Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg wo er heute noch lehrt und forscht. // Gegenwärtig ist Prof. Clark Technischer Direktor des Computer- Chemie-Centrum in Erlangen. Seine Forschungsgebiete sind die Entwicklung und Anwendung klassischer und quantenmechanischer Simulationsmethoden in der anorganischen, organischen und biologischen Chemie, die Elektronen- Transfer-Theorie und die Simulation von Reaktionsmechanismen. // Er ist wissenschaftlicher Berater der Boehringer Ingelheim Pharma AG. Seine Forschungsergebnisse führten zu 300 Artikeln in wissenschaftlichen Zeitschriften und zwei Büchern. // Er ist der Gründungseditor des angesehen Journals of Molecular Modeling. Seine Forschungen wurden 2009 durch die Klaus-Wilhelm-von-der-Lieth-Medaille der Molecular Graphics and Modelling Society ausgezeichnet. // Er ist Projektleiter in zwei Sonderforschungsbereichen der DFG und Mitglied des Direktoriums des Excellence Clusters Engineering of New Materials.

Clemens, Stephan, Prof. Dr.

// Stephan Clemens hat in Münster und Brighton Biologie studiert, dann in Münster promoviert // Seit dem Postdoc-Aufenthalt an der University of California San Diego gilt das wissenschaftliche Interesse vor allem der pflanzlichen Metallhomöostase. An den Modellen Arabidopsis thaliana, Gerste und A. halleri, einer Metall-hyperakkumulierenden Pflanze, untersucht er die molekularen Mechanismen von Metalltransport und –akkumulation // Als Gruppenleiter am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie habilitierte er sich 2003 an der Universität Halle-Wittenberg // Seit 2006 hat er den Lehrstuhl für Pflanzenphysiologie der Universität Bayreuth inne, seit 2012 leitet er außerdem die Forschungsstelle für Nahrungsmittelqualität in Kulmbach

Clement, Joachim H., Dr.

Contini, Christine

// studierte von 1997–2002 Pharmazie an der Albert- Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br. // Sie erhielt die Approbation in 2003 und arbeitet seither in Unternehmen der Arzneimittel- und Kosmetikbranche sowie in öffentlichen Apotheken // Seit 2008 ist sie Medical Manager bei Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH mit Tätigkeitsschwerpunkten in der medizinisch- wissenschaftlichen Information, Studienvorhaben und wissenschaftlichen Schulungen // Christine Contini ist Mitglied der Fachgruppe Dermo- Kosmetik der Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.,
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Ein Profi unter den Zählwaagen

Ein Profi unter den Zählwaagen
Eine Zählwaage wiegt nicht nur Gegenstände ab, sie speichert gleichzeitig Stückzahl und Gewicht. Alle wichtigen Daten können schnell ermittelt werden. Ihr Einsatzgebiet kann in der Lagerverwaltung oder bei Inventurarbeiten sein.

Text und Foto: © PCE Deutschland GmbH

Einfache Keimzahlbestimmung mit Luftkeimsammler PCE-AS 1

Einfache Keimzahlbestimmung mit Luftkeimsammler PCE-AS 1
Keimzählgeräte können mikrobiologische Verunreinigungen kontrollieren und erleichtern den verbreiteten Mikroorganismen entgegenzuwirken, damit sollen Infektionen und Kontamination weitgehend vermieden werden. Luft gehört zu den natürlichen Trägern von mikrobiologischen Keimen, die durch Menschen, Tiere und Pflanzen erzeugt werden.

Text und Foto: © PCE Deutschland GmbH

Die succidia-iPad-App ist da!

Die succidia-iPad-App ist da!
Die Fachmagazine aus den Gebieten der Labor- branche, Biotechnologie, Forschung, Sportmedizin, Veterinärmedizin und Chemie sind jetzt auch auf dem iPad erhältlich. Frisch nach Erscheinen der jeweiligen Printausgabe können die User die kompletten Ausgaben über das App abrufen. Und mehr als das. Die succidia App bietet interaktive features, weiterführende Informationen zu den renommierten Autoren und Themen sowie ein wachsendes Archiv, so dass der Zugriff zu allen ab Ende 2013 erschienenen Magazinen möglich ist.

Mit einer App die ganze Succidia-Welt erfahren – viel Spaß damit!