18.04.2014 18:23 - Über uns - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Brunner, Kurt, Dr.

// Kurt Brunner studierte Technische Chemie an der TU Wien, wo er 2003 am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften promovierte // Während seiner Dissertation arbeitete er im Bereich der Molekularbiologie der Pilze mit Forschungsaufenthalten an der Universität Neapel // Danach war er in mehreren ­Projekten zur Untersuchung von Pflanzen-Pathogen-Interaktionen als Postdoc an der Universität für ­Bodenkultur und der TU Wien tätig // Seit 2008 leitet er die Arbeitsgruppe „Molekulare Diagnostik“ am Department für Agrarbiotechnologie, ­IFA-Tulln. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Entwicklung von DNA-basierten Testsys­temen zur Untersuchung von ­Lebensmitteln und ­Wasser.

Buchholz, Frank, Dr.

// Frank Buchholz studierte Biologie an der Universität Göttingen und San Diego und schrieb seine Doktorarbeit am EMBL in Heidelberg // Nach drei Jahren als Postdoc an der Universität von Kalifornien in San Francisco etablierte er seine jetzige Arbeitsgruppe am Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden.

Bülte, Michael, Prof. Dr.

// studierte Chemie in Münster und Veterinärmedizin an der FU Berlin // Nach der Promotion über mikro biologische Schnellverfahren (Biolumineszenz und Impedanz) habilitierte sich Prof. Bülte über PCRVerfahren für Verotoxin-bildende E. coli. // 1995 folgte er dem Ruf auf die C4-Professur für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Schwerpunkte der Forschung sind die Entwicklung molekular-biologischer Verfahren zum Nachweis von gesundheitlich bedenklichen Mikroorganismen und von BSE-Risikomaterial in Lebensmitteln. // Prof. Bülte ist Sprecher des Gießener Forschungsschwerpunktes „Mensch-Ernährung-Umwelt“. Das von ihm geleitete Institut ist für den Bereich der Lebensmitteluntersuchungen akkreditiert. // European Diplomate of Veterinary Public Health und Fachtierarzt für Mikrobiologie, für Lebensmittelhygiene, für Milchhygiene und für Fleischhygiene und Schlachthofwesen // Er war 11 Jahre lang Obmann des DIN-Arbeitsausschusses „Mikrobiologische Lebensmitteluntersuchung einschließlich Schnellverfahren“

Bunge, Michael, Dr.

// geboren 1973 // studierte Biologie, Fachrichtung Mikro­biologie an der Martin-Luther-Universität Halle und promovierte dort von 1999–2003 am Institut für Mikrobiologie // Nach einem Postdoc-Aufenthalt an der ETH Zürich und Auslandsaufenthalten in Oulu, Finnland, an der Universität Innsbruck und am Interdisciplinary Nanoscience Center ­(iNANO) in Århus, Dänemark // seit 2008 als Wissenschaftlicher Mit­arbeiter am Institut für Angewandte Mikrobiologie der Justus-Liebig-­Universität Gießen tätig // Seine Forschungsschwerpunkte liegen im ­Bereich Umweltmikrobio­logie, ­Bioremediation, Geobiotechnologie und Nano(öko)toxi­kologie

Buntkowsky, Gerd, Prof. Dr.

// geb.1960 // studierte Physik an der Freien Universität Berlin, wo er 1991 promovierte // Anschließend wechselte er in die Chemie, wo er 2000 in physikalischer Chemie ­habilitierte // Während dieser Zeit war er für ein halbes Jahr als Gastwissenschaftler am National Institute of Health in Bethesda zu Besuch // Nach vier Jahren als Privatdozent nahm er 2004 einen Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena an // Seit 2009 ist er Professor für Physikalische ­Chemie an der Technischen Universität Darmstadt und seit 2011 Dekan des Fachbereichs // Schwerpunkt seiner Forschung ist die Untersuchung der Struktur und Dynamik kondensierter Materie mit Festkörper-NMR-Verfahren. Gegenwärtig konzentrieren sich in diesem Bereich die Forschungsinteressen des Arbeitskreises auf Fragestellungen aus der Enzymkinetik, der heterogenen Katalyse, der Hyper­polarisation und der Charakterisierung elektrischer Funktionsmaterialien

Büter, Lars, Herr

Canazei, Markus

// leitet seit 2004 die wahrnehmungspsychologische Abteilung des Bartenbach Lichtlabors // Sein Bildungshintergrund umfasst das Lehramt für Mathematik und Philosophie, die Psychologie, die technische Mathematik und die Psychotherapie (Fachrichtung Psychodrama) // Er lebt mit seiner Familie im Stubaital nahe Innsbruck

Cardoso, M. Christina, Prof. Dr.

// geboren 1963 in Lissabon // studierte an der Universität von Lissabon in Portugal und promovierte 1990 am Gulbenkian Institute of Science (Oeiras, Portugal) sowie am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik (Berlin). // Im Anschluss ging sie an die Harvard Medical School in Boston (USA), wo sie an Retrodifferenzierung und Zellzyklusregulation in der Gruppe von Prof. B. Nadal-Ginard arbeitete. // 1995 erhielt sie eine Forschungsgruppe an der Franz-Volhard-Klinik der Charité Berlin und am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin. // Seit 2008 ist sie Professorin für molekulare Zellbiologie an der Technischen Universität Darmstadt // Prof. Cardoso war Post-doc-Fellow am Howard Hughes Medical Institute und erhielt 2004 den Binder Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie für Ihre Arbeiten zu Zellzyklusmarkern in lebenden Zellen. // 2011 wurde sie mit der Medaille der Ersten Medizinischen Fakultät der Karls Universität Prag ausgezeichnet. Ihre Arbeitsgruppe untersucht wie die genomische DNA bei der Zellteilung repliziert, vor genotoxischem Stress geschützt und während der Entwicklung reprogrammiert wird. Weiterhin entwickelt sie auf zellpenetrierenden Peptiden basierende Werkzeuge, um diese Prozesse zu visualisieren und zu beeinflussen.

Carell, Thomas, Prof. Dr.

Thomas Carell, Jg. 1966 // studierte Chemie und fertigte seine Doktorarbeit am Max-Planck Institut für Medizinische Forschung unter der Anleitung von Prof. Dr. Dr. H. A. Staab an. // Nach einem Forschungsaufenthalt in den USA ging er an die ETH Zürich in das Laboratorium für Organische Chemie und baute dort eine eigene Forschungsgruppe auf. // Nach der Habilitation 1999 wechselte er zunächst an die Philipps Universität Marburg und im Jahr 2004 an die LMU München. Prof. Carell leitet den Sonderforschungsbereich 749 (Dynamik und Intermediate Molekularer Transformationen) und den Exzellenzcluster CiPSM (Center for Integrative Proteine Science). // Er ist Inhaber des Otto-Bayer Preises, des Leibniz Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Carle, Reinhold, Prof. Dr.

// studierte Biologie, Chemie und Pharmazie // promovierte 1979 an der Universität Tübingen // Von 1982 bis 1994 war er Leiter der Pharmazeutischen Entwicklung Naturstoffe der ASTA Medica AG in Frankfurt // habilitierte sich 1993 für das Fach Pharmazeutische Biologie an der Universität Regensburg // Von 1994 bis 1996 war er Direktor und Professor am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Berlin // Seit 1996 hat er den Lehrstuhl Lebensmittel pflanzlicher Herkunft am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie an der Universität Hohenheim inne

Cartus, Alexander, Herr

// geb. 1981 // studierte Chemie an der TU Kaiserslautern. // Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachrichtung Lebensmittelchemie und Toxikologie und beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit dem Metabolismus und den gentoxischen Eigenschaften verschiedener natürlich vorkommender Phenylpropene.

Castor, Jörg, Dipl.-Ing.

// geboren 1972 // arbeitet seit 2001 am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart // Er hält regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Konferenzen und ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen mit dem Fokus auf Arbeitsgestaltung in Forschungsumgebungen. // Er ist Initiator und Projektleiter des Verbundforschungsprojektes „Lab 2020“ sowie des „Lab Innovation Center“ (LIC).

Chaverri, Gloriana, Prof. Dr.

// geboren 1972 in San José, Costa Rica // studierte Tropenbiologie an der Universidad Nacional und promovierte von 2001 bis 2006 an der Boston University, USA, zu ökologischen Faktoren, die für soziale Verhaltensvariationen bei Gelbohr-Fledermäusen (auch zeltbauende Fledermäuse genannt) verantwortlich sind. // Dr. Chaverris wissenschaftliche Arbeiten wurden von vielen Förderorganisationen unterstützt. So wurde kürzlich die Fortsetzung ihrer Untersuchungen zur Rolle der akustischen Kommunikation für die Gruppenbildung und den Gruppenerhalt in tropischen Fledermäusen von dem Committee for Research and Exploration der National Geographic Society gefördert. Sie hat bislang 14 Beiträge (peer-reviewed) veröffentlicht.

Christmann, Mathias, Prof. Dr.

// geboren 1972 im niedersächsischen Peine // studierte von 1993 bis 1998 Chemie an der TU Braunschweig // 2001 promovierte er mit Arbeiten aus dem Gebiet der Naturstoffsynthese an der Leibniz-Universität Hannover // In der Zeit von 2001 bis 2002 forschte er als Postdoktorand an der University of Minnesota in Minneapolis (USA) und kehrte 2003 als Liebig-Stipendiat des Fonds der Chemischen Industrie nach Deutschland zurück. // Seine Habilitation, die er 2007 an der RWTH Aachen mit der Venia Legendi abschloss, beschäftigte sich mit der Entwicklung nachhaltiger und selektiver Syntheseverfahren. // Seit April 2008 ist er Hochschullehrer für organische Chemie an der Fakultät Chemie der TU Dortmund. Sein Arbeitsgebiet umfasst die organokatalytische Synthese von Natur- und Wirkstoffen. // Im Jahr 2004 erhielt er den Thieme-Journal-Award und 2007 einen Preis der Dr. Otto-Röhm-Gedächtnisstiftung. // 2009 wurde er mit dem Dozentenstipendien des Fonds der Chemischen Industrie ausgezeichnet.

Chung, Ho-Ryun, Dr.

// ist in Deutschland geboren und aufgewachsen // Er studierte Biologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. // Nach einem einjährigen Aufenthalt an der Rockefeller University in New York (USA) promovierte er 2004 am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. // Seit 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bioinformatik am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Die succidia-iPad-App ist da!

Die succidia-iPad-App ist da!
Die Fachmagazine aus den Gebieten der Labor- branche, Biotechnologie, Forschung, Sportmedizin, Veterinärmedizin und Chemie sind jetzt auch auf dem iPad erhältlich. Frisch nach Erscheinen der jeweiligen Printausgabe können die User die kompletten Ausgaben über das App abrufen. Und mehr als das. Die succidia App bietet interaktive features, weiterführende Informationen zu den renommierten Autoren und Themen sowie ein wachsendes Archiv, so dass der Zugriff zu allen ab Ende 2013 erschienenen Magazinen möglich ist.

Mit einer App die ganze Succidia-Welt erfahren – viel Spaß damit!

Take a look at HPLC 2014 New Orleans

Check out what's new at HPLC 2014 New Orleans, the largest global, multidisciplinary Liquid-phase Separations Conference & Expo of the Year! This exciting event covers all areas of liquid-phase separations in multiple disciplines and features strong content, expanded program of the world's experts, training programs, poster sessions, largest comprehensive exhibition of its kind, and abundant networking opportunities! If you want to learn about new methods, preview emerging technologies, ask questions to technology experts, network to solve practical and economical issues, and hear about latest innovations in all types of liquid-phase separations, then take a look at HPLC 2014 New Orleans.