26.11.2014 23:51 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
L&M-5-2012

Arzneimittel für eine gesunde Umwelt

Dann geht’s uns gut - von Dr. Maximilian Hempel, Dr. Hans-Christian Schäfer

Arzneimittel sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres modernen Lebens. Sie ermöglichen eine hohe Lebensqualität und hohe Lebenserwartung. Aber in der Umwelt können die Wirkstoffe Schäden anrichten. Eine nachhaltige Pharmazie hat nicht nur die erwünschte Wirkung der Arznei im Blick. Sie zielt auch auf den schonenden Umgang mit Ressourcen, die effiziente Herstellung und eine möglichst emissionsarme Anwendung der Wirkstoffe ab und trägt so...

Die Aussagekraft unterschiedlicher Messverfahren am Beispiel der Analyse von Metaboliten in Rattenurin

Universell oder selektiv? - von Dr. Stephan Schröder

Die Analyse biologischer Proben stellt an die Messtechnik besondere Anforderungen, da oftmals die Konzentration der Analyten sehr klein ist im Verhältnis zu den Nebenkomponenten (Matrix). Darüber hinaus hat die Matrix u.U. auch einen störenden Einfluss auf die Qualität der Messungen. Dieser so genannte Matrixeffekt kann sich negativ auf die Nachweisgrenze und/oder die Reproduzierbarkeit der Messdaten auswirken.
Diesem Effekt kann man auf zwei...

Die Eibe, Freund und Helfer

von Dr. Gerhard Schilling

Unsere Vorfahren benutzten schon vor 150000 Jahren das Holz der Eibe zur Herstellung von Bögen und Speeren oder bauten später damit ihre Pfahlbauten. Der uns allen bekannte Ötzi (~5200 ad) hatte einen Bogen aus Eibenholz von etwa 180 cm Länge bei sich und auch der Stiel seines Beiles bestand aus diesem Material. Selbst in ägyptischen Gräbern fand man Särge aus Eibenholz. Der Nadelbaum diente Naturvölkern als Allheilmittel, führte aber auch...

Hardware – Software – Brainware

von Prof. Dr. Jürgen Brickmann

Es ist sicherlich mehr als 30 Jahre her – lange vor Ende des Kalten Krieges. Auch damals ging das Wort Simulation schon um. In unterschiedlichen Bereichen! Ich war eingeladen als Diskussionsleiter zu einer internationalen Tagung über mechanische Simulation in Stuttgart. Die Veranstaltung war dominiert von den Strömungsmechanikern und hier von denjenigen, die aus dem militärischen Bereich kamen. Es ging eigentlich bei den Diskussionen auch nicht...

Mykorrhiza-Pilze, DNA-Barcoding und nachhaltige Landwirtschaft

Unsichtbare Pilze mit Gesicht - von Dr. Arthur Schüßler

Wir alle kennen den giftigen und farbenfrohen Fliegenpilz. Er geht, wie auch viele unserer Speisepilze, mit den Wurzeln von Bäumen eine so genannte Ektomykorrhiza-Symbiose ein. Aber: Etwa 80 % aller Landpflanzen – inklusive der zehn für die menschliche Ernährung bedeutendsten Nutzpflanzen – werden über eine viel unscheinbarere, kleine Pilzgruppe ernährt. Diese arbuskulären Mykorrhiza-Pilze werden in nachhaltigen Agrarsystemen verstärkt...

Neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der In-silico-Erforschung von Signalwegen

Starke Signale - von PD Dr. Stephan A. Baeurle

Herkömmliche Computersimulationsmethoden können aufgrund ihres hohen Rechenaufwandes bisher nur zur Untersuchung des Frühstadiums von Signalwegen biologisch lebenswichtiger Signalproteine eingesetzt werden. Ihr Einsatzspektrum reicht daher typischerweise zur Erfassung von schnellen Prozessen im Bereich von Femtosekunden bis hin zu mehreren Mikrosekunden für Systeme in der Größenordnung von bis zu 100.000 Atomen. Die Entwicklung neuer ratenbasierter...

Untersuchungen zur Toxizität von TiO2

Winzige Eindringlinge - von Dr. Stefanie Wagner, Dr. Ralf Dillert, Prof. Dr. Ralf Bahnemann, Prof. Dr. Cornelia Kasper

Titandioxidnanopartikel werden aufgrund ihrer fotokatalytischen Aktivität in unterschiedlichen Bereichen angewandt. Sie können für selbstreinigende Oberflächen und zur Abwasser- und Luftreinigung eingesetzt werden. Aufgrund des sehr breiten Anwendungsfeldes von TiO2-Partikeln sind Untersuchungen und Bewertungen zur möglichen Toxizität solcher Materialien von großer Bedeutung.

Von den Anwendungen in den molekularen Biowissenschaften und der Biotechnologie bis zur Erforschung der Grenzen des Lebens

Chemie unter Druck - von Prof. Dr. Roland Winter

*Leben unter extremen Bedingungen*

Wertvolle Ressourcen

Eine besondere Art der Investition in die Zukunft - von Dr. Karine Sargsyan, Dr. Tanja Macheiner

Biobanking, das Archivieren von biologischen Proben (Serum, Gewebeproben, DNA) und der dazugehörigen strukturierten Daten basiert in Österreich auf einer alten Tradition, deren Potenziale im Laufe der Zeit immer besser genutzt werden können. Bereits 1813 wurde in Österreich unter Maria Theresia ein Hofdekret zur Anlegung einer pathologischen Sammlung erlassen [1].

Zecken und Insekten als Überträger von Krankheitserregern – Vorbeugung ist notwendig!

von Prof. Dr. Heinz Mehlhorn

Nahezu wöchentlich erscheinen in den Medien Horrormeldungen über in Deutschland gerade eingewanderte Blutsauger, die in ihren Heimatländern als Überträger (Vektoren) der Erreger von lebensbedrohlichen Erkrankungen gefürchtet sind. Mithilfe der medialen „Vielzweckwaffe Klimawandel“ werden dann sofort Szenarien entsprechender Seuchenausbrüche auch hier bei uns prognostiziert. Dabei wird übersehen, dass die Ankunft und Ausbreitung eines potenziellen...

L&M 5 / 2012

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe L&M 5 / 2012. Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Events

News

Ein Profi unter den Zählwaagen

Ein Profi unter den Zählwaagen
Eine Zählwaage wiegt nicht nur Gegenstände ab, sie speichert gleichzeitig Stückzahl und Gewicht. Alle wichtigen Daten können schnell ermittelt werden. Ihr Einsatzgebiet kann in der Lagerverwaltung oder bei Inventurarbeiten sein.

Text und Foto: © PCE Deutschland GmbH

Einfache Keimzahlbestimmung mit Luftkeimsammler PCE-AS 1

Einfache Keimzahlbestimmung mit Luftkeimsammler PCE-AS 1
Keimzählgeräte können mikrobiologische Verunreinigungen kontrollieren und erleichtern den verbreiteten Mikroorganismen entgegenzuwirken, damit sollen Infektionen und Kontamination weitgehend vermieden werden. Luft gehört zu den natürlichen Trägern von mikrobiologischen Keimen, die durch Menschen, Tiere und Pflanzen erzeugt werden.

Text und Foto: © PCE Deutschland GmbH

Die succidia-iPad-App ist da!

Die succidia-iPad-App ist da!
Die Fachmagazine aus den Gebieten der Labor- branche, Biotechnologie, Forschung, Sportmedizin, Veterinärmedizin und Chemie sind jetzt auch auf dem iPad erhältlich. Frisch nach Erscheinen der jeweiligen Printausgabe können die User die kompletten Ausgaben über das App abrufen. Und mehr als das. Die succidia App bietet interaktive features, weiterführende Informationen zu den renommierten Autoren und Themen sowie ein wachsendes Archiv, so dass der Zugriff zu allen ab Ende 2013 erschienenen Magazinen möglich ist.

Mit einer App die ganze Succidia-Welt erfahren – viel Spaß damit!